„Knock Knock – Tür auf fürs Leben“ bei IKEA Wien Westbahnhof

/AAES/AT/case-studies/images/IKEA%20Wien%20Westbahnhof/IKEA%20Titelbild.jpg

Ende August war es soweit: IKEA Wien Westbahnhof öffnete nach insgesamt zehn Jahren Projektzeit und zwei Jahren Bauzeit seine Türen und Tore für alle. Mit seinen begrünten Fassaden, ansprechender Gastronomie und allgemein zugänglicher, begrünter Dachterrasse bietet es viel mehr als nur ein herkömmliches Einrichtungshaus.

IKEA öffnet Tür fürs Leben dank ASSA ABLOY ganz automatisch

Nachhaltigkeit steckt im Kern von IKEA Wien Westbahnhof, genauso wie Barrierefreiheit, Beratungskompetenz und Komfort. Diese starken Werte mussten in diesem Innenstadtprojekt umgesetzt werden.

Die Vision war klar. Daher haben sich die technischen Verantwortlichen von IKEA Wien Westbahnhof für zahlreiche automatische Türen und Tore vom schwedischen Weltmarktführer ASSA ABLOY entschieden. Sowohl bei den Haupteingängen als auch bei den Küchen-, Restaurant- sowie Toiletteneingängen fiel die Wahl auf automatische Schiebetüren für berührungslose Durchgänge. Überladebrücken und Sektionaltore runden das Portfolio ab. Alles aus einer Hand mit kompetenter und lokaler Betreuung vor Ort.

Mehr zur Kooperation zwischen IKEA Wien Westbahnhof und ASSA ABLOY Entrance Systems