Referenz des Jahres UNIBox: Selbstbedienung dank vernetzter IoT-Automatiktüre

/AAES/AT/case-studies/images/UNIBox%20IoT/Titelbild-neu.jpg

Die Wahl zur Referenz des Jahres 2021 fiel auf die UNIBox, deren regionales Selbstbedienungskonzept wir mit vernetzten IoT-Automatiktüren unterstützen.

UNIMARKT ist ein starker regionaler Nahversorger im Westen Österreichs. Mit der UNIBox setzt man auf 24/7-Selbstbedienung. Der Kunde registriert sich vorab, öffnet mittels App die Automatiküre der UNIBox und kann rund um die Uhr frische Lebensmittel einkaufen. 

Selbstbedienung, kann ich das? Ganz klar, Ja!

Alle eingebauten Geräte in der UNIBox müssen hochmodern und intelligent sein. Die vernetzte Eingangstüre soll platzsparend, energieschonend, berührungslos, nicht nur 24h/7 Tage inkl. Zutrittssystem funktionieren, sondern auch selbstständig Störungen inkl. Fehlerbeschreibungen melden. Sobald die Türe länger als 30 Sekunden offen steht, geht eine Servicekette in Gang.

Die überzeugenden Vorteile:

  • Kundenfrequenzmessung, Kundenaufenthaltsdauer, UpTimes und DownTimes dank Sensoren auf Knopfdruck aus der Zentrale.
  • Sobald es einen unnatürlichen Vorgang an der Türe gibt, erhält der zuständige Servicetechniker per E-Mail die Fehlerbeschreibung und kann binnen 30 Minuten vor Ort sein. Das ist schneller als jedes personalabhängige Ticketsystem.
  • Alternativ kann ein RESET der Türanlage aus der Ferne erfolgen. Durch eine tägliche Selbstüberprüfung der Türe werden sämtliche Sicherheits- und Verriegelungseinrichtungen überprüft. Bei Abweichungen der Parameter erfolgt proaktiv eine Meldung an die Servicezentrale, die Maßnahmen einleitet.
  • 24h/7d Service – einfach genial, genial einfach

Hier finden Sie die Referenzgeschichte der UNIBox und ASSA ABLOY Entrance Systems