Mund-Nasenschutz-Erkennung

Gerade in sensiblen Bereichen oder während Pandemiezeiten ist die sensible Kameratechnologie wichtiger Baustein für die Zutrittsbeschränkung und Zutrittskontrolle. Jederzeit nachrüstbar für Automatiktüren sämtlicher Hersteller.

 Die IP-Kamera wird so aufgestellt, dass diese das Gesicht der Person erkennen kann. 

Die Bilddaten werden im Sensor von der AI verarbeitet. Somit muss das Bild nicht erst an eine zentrale Logik gesendet werden. Dies  spart wertvolle Zeit, sorgt für schlanke IT-Systeme und verhindert Probleme mit der DSGVO. Das System ist skalierbar aufgebaut und kann mit mehreren Sensoren interagieren. Die Maskenerkennung kann auch mit Thermalkameras kombiniert werden oder aber auch nur durch einen Sensor erfolgen. Beim Auslösen eines Alarms kann die Kamera direkt eine akustische oder visuelle Warnung abgeben.  Durch die Verbindung mit unserer Steuerlogik können auch weitere Aktionen (z. B. das Sperren einer Türe, Darstellung auf Displays, Kombination mehrerer Sensoren, usw) ausgeführt werden. Die Kameras mit integrierter Software können an jedem Eingang oder Ausgang eines bestimmten Bereichs angebracht werden. Dadurch können beliebig viele Ein- und Ausgänge kombiniert werden. 

Als Standard bietet das System eine einfache Anzeige-Warnung zur Maskenpflicht. Die Darstellung kann jedoch an Kundenwünsche angepasst werden.

Video: ASSA ABLOY People Intelligence

Kontakt