Mit einem Lieferanten alle Herausforderungen bei Hygiene, Barrierefreiheit und Brandschutz erfüllt

/global/scaled/4898x3270x0x0x1000x435/AAES-AT-case-studies-images-_2019-Evangelisches Krankenhaus-Assa_Abloy_0034_Bild4.jpg

„Mehr als ein Privatspital“ – das Evangelische Krankenhaus in Wien versorgt jährlich mehr als 14.500 PatientInnen medizinisch.

Das Spital mit 11 medizinischen Fachbereichen eröffnete vor mehr als 115 Jahren seine Türen.

Herausforderung

Vor 20 Jahren wurden die ersten ASSA ABLOY-Türanlagen im Evangelischen Krankenhaus eingebaut. Zuletzt entwickelten sich neue Anforderungen an Hygiene, Sicherheit und Brandschutz. Auch die Barrierefreiheit bekam einen hohen Stellenwert.

Vision

Ein Partner, der von der Automatisierung bestehender Drehtürportale bis hin zur reinraumgeeigneten Schiebetüre in EI30-Ausführung (auch mit Bleieinlage), alle Bereiche abdecken kann. Alle Produkte im Operationsbereich müssen strenge Hygieneforderungen erfüllen, effizient sein und bei etwaigen Störungen sind kurze Reaktionszeiten unerlässlich.

Lösung

„Ein Spezialist, der mehr ist, als ein Lieferant“. Zur Gewährleistung der Barrierefreiheit nach ÖNORM B1600 wurden bestehende Drehtüren automatisiert und reinraumgeeignete Schiebetüren in EI30-Ausführung eingebaut.

Resultate kurz zusammengefasst:

  • Lautlose Drehtürantriebe ASSA ABLOY SW300 für Barrierefreiheit nach ÖNORM B1600. 
  • ASSA ABLOY Integra-Drehtürsysteme im OP-Bereich. Sie kommen gänzlich ohne Armsystem aus und bieten somit speziell in sensiblen Bereichen kaum bis gar keine Angriffsflächen für Verschmutzungen oder Verletzungsgefahren.
  • Türsysteme mit Sichtschutz im OP-Vorbereitungsbereich, in Niro-Ausführung mit Bleieinlagen und/ oder in Brandschutzqualifikation EI30.

Mehr Informationen für Ihre automatischen Eingangslösungen erhalten Sie bei ASSA ABLOY Entrance Systems Austria GmbH unter Tel: 01 914 55 37.

 

Erfahren Sie mehr über die Zusammenarbeit zwischen dem Evangelischen Krankenhaus und ASSA ABLOY Entrance Systems.

Referenz