Ästhetik, Dynamik und Innovation – „eine Runde Sache“ für die KTM Motohall

/global/scaled/6000x4005x0x0x1000x435/AAES-AT-case-studies-documents-2017_Referenzen sortiert-_Referenzen NEU_2019-KTM Fotos-2019-05-09 KTM Motohall-634_ © Sebas Romero.jpg

Die KTM Motohall befindet sich in Mattighofen und bietet jedem Besucher ein ganz besonderes Erlebnis:

Es geht um Helden, ihre Maschinen und ihre Abenteuer sowie um Technik und Innovationen rund um das Thema Motorrad und die Marke KTM.

Herausforderung

Die KTM Motohall sollte einzigartig werden. Alles war rund und dynamisch geplant. Tageslicht und viel Glas war enorm wichtig, um keine Schatten auf die Ausstellungsstücke zu projizieren. Flache, schmale Konstruktionen sollten dies unterstützen.

Vision

Um die spezielle Architektur, die Dynamik und Wirkung des Gebäudes mit den ineinander verschobenen Ellipsen weiterzuführen war auch eine besondere Eingangslösung gefragt. Neben der richtigen  Personendurchflussleistung, unterstützende Ästethik, Unterbindung von Energieverlust, soll sich der Eingang auch noch harmonisch in die Fassade einfügen.

Lösung

Die Architekten von HLW Architekten entschieden sich daher für eine „Runde Sache“ und die ästhetischste Form eines Einganges – nämlich für eine Ganz­glas­-Karusseltüre mit verdecktem Antrieb und dezenter Attika.

Resultate kurz zusammengefasst:

  • Projektierung und Architektenberatung für Ganzglas­-Karusselltüre Typ ASSA ABLOY RD300­3 mit unterirdischer Antriebseinheit
  • Ästhetik mit nur 7 cm hoher Attika
  • Farbbeschichtung in exakter Fassadenfarbe
  • schmälere Glasprofilleisten
  • exakte Förderleistung für den Personenverkehr
  • kein Energieverlust durch mehrere Kammern
  • Dynamik des Bauwerkes wird weitergeführt

Mehr Informationen für Ihre automatischen Eingangslösungen erhalten Sie bei ASSA ABLOY Entrance Systems Austria GmbH unter Tel: 01 914 55 37.

 

 




Produkte im Einsatz

Erfahren Sie mehr über die Zusammenarbeit zwischen KTM Motohall und ASSA ABLOY Entrance Systems:

Referenz